Führerschein für LKW, PKW, Bus und Motorrad

Einweisungsseminar für Ausbildungsfahrlehrer

Lehrgangstermin nach § 16 (1) FahrlG:

22.10.2018 – 26.10.2018 5 Tage Montag – Freitag

Die Ausbildung von Fahrlehranwärtern im Praktikum darf nur von Ausbildungsfahrlehrern durchgeführt werden. Das Einweisungsseminar besteht aus 5 Tagen Theorieschulung.

Der Ausbildungsfahrlehrer muss innerhalb der letzten fünf Jahre, mindestens drei Jahre Fahrschüler der der Klasse B hauptberuflich in Theorie und Praxis ausgebildet haben.

Er muss erfolgreich an einem 5-tägigen Einweisungsseminar teilgenommen haben und darf nur in einer Ausbildungsfahrschule tätig werden. Der Ausbildungsfahrlehrer unterliegt nach § 53 (3) alle 4 Jahre einer eintägigen Fortbidungspflicht.

Die Ausbildungsfahrschule (§ 35 FahrlG) muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Der Inhaber oder verantwortliche Leiter muss selbst Ausbildungsfahrlehrer sein.
  • Der Inhaber oder verantwortliche Leiter hat dafür zu sorgen, dass Ausbildungsfahrlehrer ihren Verpflichtungen (nach § 16 FahrlG) nachkommen.
  • Wird der Fahrlehreranwärter auch durch einen weiteren Fahrlehrer ausgebildet, muss dieser ebenfalls Ausbildungsfahrlehrer sein.

Das Einweisungsseminar beinhaltet das fachliche Professionswissen mit den Kompetenzbereichen Recht, Betriebswirtschaft und Arbeitsorganisation sowie das pädagogisch-psychologische und verkehrspädagogische Professionswissen mit den Kompetenzbereichen Beobachten, Bewerten und Beurteilen und Rückmelden und Beraten:

  • Rechtliche Grundlagen zur Fahrlehrerausbildung
  • Rechtliche Grundlagen für den Betrieb bzw. die verantwortliche Leitung von Ausbildungsfahrschulen
  • Rechtliche Grundlagen für die Tätigkeit von Ausbildungsfahrlehrern
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen für den Betrieb bzw. die verantwortliche Leitung von Ausbildungsfahrschulen
  • Arbeitsorganisatorische Grundlagen für die Durchführung der Ausbildung
  • Beobachten, Bewerten und Beurteilen des Theorieunterrichts
  • Beobachten, Bewerten und Beurteilen der fahrpraktischen Ausbildung
  • Beobachten, Bewerten und Beurteilen des beruflichen Erlebens und Verhaltens
  • Kompetenz – Rückmelden
  • Kompetenz – Beraten